Zukunftsfähige Sozialsysteme – Zwischen Ansprüchen und Machbarkeit

Wir leben länger und gesünder denn je. Der allgemeine Wohlstand und der Fortschritt in der Medizin erhöhen die Lebensqualität bis in hohe Alter. Es liegt in der Natur des Menschen, für sich die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu fordern und eine Altersrente, welche es erlaubt, den Lebensstandard zu halten. Doch diese Anspruchshaltung hat seinen Preis: innert zwanzig Jahren sind die Sozialausgaben pro Kopf um mehr als 50% gestiegen, beinahe 80% der Sozialleistungen von insgesamt 175 Milliarden Franken werden für Kranke, ältere Menschen und Hinterbliebene ausgegeben.

Die Schweizer Sozialsysteme stehen vor grossen Herausforderungen: eine alternde Gesellschaft, steigende Gesundheits- und Pflegekosten, tiefe Zinsen für die Altersvorsorge, sowie Fehlanreize im Gesundheitsweisen und zur Frühpensionierung. Wachsende Ansprüche stehen Fragen der Machbarkeit gegenüber. Wo sind die Grenzen des Wohlfahrtsstaates? Und welche Prioritäten sind zu setzen, um die Zukunftsfähigkeit der Sozialsysteme gewährleisten zu können?

Diese und andere Fragen besprechen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Altersvorsorge und Gesundheitswesen in zwei Fachpanels zu den Themen «Lösungsansätze zur Sicherung der Altersvorsorge» und «Das Gesundheitswesen zwischen Ethik und Bezahlbarkeit». Im abschliessenden Politpodium werden diese Impulse aufgenommen und die politischen Prioritäten diskutiert.

Dies ist ein öffentlicher Anlass. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich.

Details

Beginn:
23. April 2020, 15:15 Uhr
Kategorie:
Partnerevent
Veranstaltungsort:
Metropol Zürich
Adresse:
Fraumünsterstrasse 12
8001 Zürich
Schweiz

Angaben zur Anmeldung

mehr Informationen und Anmeldung